„19 – Das erste Buch der magischen Angst“ – der Auftakt der neuen Reihe von Rose Snow

19 Das erste Buch der magischen Angst - Rose Snow - Foto*Rezensionsexemplar*

großartig mystische Romantasy

19 Das erste Buch der magischen Angst von Rose Snow ist der Auftakt einer Trilogie und Anfang Dezember erschienen. Das Cover, sowie der Titel, passen sich ganz wunderbar den anderen Reihen von Rose Snow an. Da muss man sich nur mal die anderen Fantasy-Reihen, wie z.B. 13, Die 11 Gezeichneten oder 3 Lilien angucken. Alle Cover ziert eine große Zahl, die mit Elementen verflochten sind, die zum Inhalt der Geschichte passen. Auch im Cover von 19 sind einige wichtige Details versteckt, die auf die Handlung hindeuten.

Hinter dem Pseudonym Rose Snow verstecken sich die beiden wunderbaren Frauen Ulli und Carmen, die ihre Liebe zum Schreiben und Geschichten erzählen zusammen in ihre Bücher einfließen lassen. Das meistern sie trotz großer Distanz (Hamburg – Wien) meiner Meinung nach richtig gut!

In 19 Das erste Buch der magischen Angst begleiten wir die junge Protagonistin Widney nach New York, wo sie ihr Studium antreten möchte. Bei der Wohnungssuche hatte sie richtig Glück und zieht zu vier Kerlen und einem Mädel in eine WG in ein schickes Loft. Doch irgendetwas ist merkwürdig und ihre neuen Mitbewohner verhalten sich auch eigenartig. Nur einer scheint normal zu sein und den findet sie auch noch ziemlich anziehend. Aber seit Widneys 19. Geburtstag verändert sich etwas in ihr, das sie nicht erklären kann. Stehen die Raben, die sie ständig verfolgen und die magische Gabe, die in ihr erwacht auf irgendeine Weise in Zusammenhang?

„Der Blick eines Raben begegnete meinem und für einen Moment hatte ich den Eindruck, dass wir uns direkt ansahen. Er fixierte mich, als könnte er meine Gedanken lesen, als könnte er mit seinem dunklen Blick direkt in meinen Kopf eindringen.“ S. 135

Der Einstieg in die Handlung konfrontiert einen gleich mit mehreren typischen Elementen, die gerne bei Romantasy-Büchern eingesetzt werden. Widney kommt in eine neue Stadt um dort ihr Studium zu beginnen. Natürlich geschieht dies weit weg von zuhause, denn es gibt etwas vor dem sie fliehen möchte auch wenn sie es nicht so recht kann. Und natürlich kennt sie niemanden in dieser großen Stadt, außer den Mitbewohnern, die sie erst vor kurzem kennengelernt hat. Da hört es aber auch schon bei den bekannten Elementen auf. Alles, was danach kommt, habe ich so noch nie gelesen.

Die Handlung baut sich sehr langsam auf. Die Autorinnen lassen den Leser bis ca. 2/3 des Buches im Dunkeln tappen und Rätselraten, was es mit Widney und den Mitbewohnern in dieser WG auf sich hat. Man merkt dabei schnell, dass die Autorinnen sich sehr intensiv mit der Mythologie Ägyptens auseinander gesetzt haben. Diese ist essentiell wichtig für den Kern der Handlung. Einige Informationen, die man bekommt und die auch mit der Handlung verwoben sind, sind sehr detailliert und durchdacht und schließen auf einen gründlichen Background-Check. Das muss man sich nun aber nicht wie total trockenen Geschichtsunterricht vorstellen – ganz im Gegenteil! Diese Details sind gekonnt mit der Geschichte und einzelnen Charakteren verwoben und machen Lust auf mehr. Man möchte unbedingt mehr über die alten Ägypter und ihre Götter wissen und auch, was Widney damit zu tun hat.

„Ich habe viele verborgene Seiten.“

Quentin schnaubte, während ein dunkler Schatten über sein Gesicht huschte. „Das war mir bei dir von Anfang an klar.“ S. 218

Dadurch, dass die Handlung in der Ich-Perspektive aus Widneys Sicht erzählt wird, rätselt man mit ihr, was es mit ihrer Gabe auf sich hat und lernt nach und nach mehr darüber. Und so lernt der Leser auch sie und die Mitglieder der WG kennen. Auch, wenn jeder Charakter seine eigene Persönlichkeit bekommen hat, sind sie alle schwer einzuschätzen. Das macht das Leseerlebnis nur umso interessanter! Dabei baut sich der Spannungsbogen langsam, aber kontinuierlich, auf und steigert sich zum Ende hin ins Unermessliche. Der fiese Cliffhanger am Ende verspricht einen spannenden zweiten Teil, der noch diesen Dezember erscheinen soll.

Fazit:

19 Das erste Buch der magischen Angst ist ein wahres Leseerlebnis. Spannung, Magie und ein wenig Romantik sind genau aufeinander abgestimmt und sorgen zu jeder Zeit für die richtige Stimmung. Ich empfehle dieses Buch allen Liebhabern guter Romantasy. 5 Schmetterlinge.

SchmetterlingSchmetterlingSchmetterlingSchmetterlingSchmetterling

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vielen Dank an Ulli und Carmen von Rose Snow für dieses Rezensionsexemplar! Somit zählt diese Buchbewertung offiziell als Werbung. Ich möchte an dieser Stelle jedoch betonen, dass meine Meinung niemals erkauft werden kann!

Fakten:

Gebundene Ausgabe – 306 Seiten

Verlag: Selfpublishing (02.12.2018)

Sprache: Deutsch

Preis:

ISBN-10:

ISBN-13:

Vom Hersteller empfohlenes Alter: –

Website der Autorin: http://www.rosesnow.de

Über Rose Snow:

Hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 73 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit dem Sommer 2014  schreiben wir gefühlvolle Fantasy – außerdem ist im September 2016 unser erster Jugendroman bei cbj erschienen. Danach folgten noch weitere.

Kühn nachgerechnet sind wir schon seit unfassbaren 22 Jahren befreundet. Wir kennen uns aus unserer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien – Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.

Bild-Quelle: Foto – von der Betreiberin dieser Website aufgenommen

Cover – http://www.rosesnow.de/leseprobe-zu-19-unserer-neuen-trilogie/

Die Bücher der magischen Angst:

19 Das erste Buch der magischen Angst - Rose Snow - Cover

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s